Skip to content
Dein Abo-Marketing-Autopilot

Abo-Marketing Automatisierung

Mit den Abomarketing-Tools von Smarticle erreichst du bestehende Leser und neue Kontakte. Du kannst die Beziehung zu deinen Lesern intensivieren, neue Abonnenten gewinnen und Abo-Kündigungen vorbeugen. Full-Service Abo-Vertriebsmarketing dank Automatisierung.
Marketing_Hero_KW21_2022

Newsletter*

Was bisher per Hand gemacht werden musste, läuft jetzt automatisch! Deine Kontakte werden über die jeweils neue Ausgabe informiert – ohne komplizierte E-Mail-Marketing-Plattform oder aufwändiger Content-Erstellung.

Für Abonnenten

Deine Leser werden per E-Mail automatisch über die jeweils neueste Ausgabe informiert. Im Newsletter wird einige Artikeln angeteasert

  • automatisch generiert
  • automatische oder händische Auswahl der Teaser-Artikel

Für Kontakte

Erreiche deine Kontakte und Leads. Für jede Ausgabe wird eine Marketing-E-Mail mit einem komplett lesbaren Artikel deiner Wahl erstellt und versendet

  • E-Mail mit Link zu einem komplett lesbaren Artikel
  • wird automatisch bei Erscheinen neuer Ausgaben generiert und versendet

* Q4 / 2022

Web_Marketing_Icons_gr

Social Media

Teilen auf Facebook, Twitter oder per E-Mail
Web_Marketing_Icons_gr4

Google SEO

Vollständige Google-Indexierung aller Artikel
Web_Marketing_Icons_gr2

Couponing

Individuelle Gutscheinaktionen erstellen
Web_Marketing_Icons_gr6a

Abo-Newsletter

E-Mail-Newsletter mit Infos über die jeweils neueste Ausgabe
Web_Marketing_Icons_gr5

Abo-Rückgewinnung

E-Mail-Newsletter mit jeweils einem Gratis-Artikel
Web_Marketing_Icons_gr3

Push-Notifications

App-Leser erreichen mit News, Aktionen und nützlichen Hinweisen

Überblick

Mit Smarticle wollen wir das gesamte Abo-Vertriebsmarketing automatisieren. Alle Schritte – von der Lead-Generierung über die Abo-Umwandlung und Leserbindung bis hin zur -rückgewinnung – sind 100% automatisiert.

Im nächsten Schritt werden wir unsere Marketing-Familie um das Newsletter-Modul (ab Q4/2022) erweitern.

Marketingfunnel_Illustration_tiny

Wann lösen wir deine Abo-Probleme?

Klicke auf "Quiz ausfüllen", um herauszufinden, ob das auch für dein Abo-Geschäft möglich ist.

5 Strategien zur Verbesserung der Suchmaschinenoptimierung von Fach- und Special-Interest-Magazinen

Die Suchmaschinenoptimierung (SEO) von Fach- und Special-Interest-Magazinen kann eine große Herausforderung sein. Um erfolgreich zu sein, müssen Verlage sicherstellen, dass ihre Websites von Suchmaschinen wie Google gut gefunden werden. Dies kann jedoch schwierig sein, da es oft viele andere Verlage gibt, die sich an ein ähnliches Publikum wenden und um die Aufmerksamkeit der Suchmaschinen konkurrieren.

Eine Möglichkeit, diese Herausforderung zu meistern, besteht darin, sicherzustellen, dass die Verlagswebsite für die wichtigsten Keywords optimiert ist, die von den Zielkunden verwendet werden. Dies kann durch die Integration dieser Keywords in den Inhalt der Website, die Verwendung von Meta-Titeln und -Beschreibungen und die Optimierung von Bildern und Videos erreicht werden.

Ein weiterer wichtiger Faktor bei der SEO von Fach- und Special-Interest-Magazinen ist die Qualität und Relevanz des Inhalts. Suchmaschinen wie Google bevorzugen Websites, die hochwertigen, relevanten Inhalt bieten, der für die Zielkunden von Nutzen ist. Verlage sollten daher darauf achten, regelmäßig neue, interessante Inhalte zu veröffentlichen und dafür zu sorgen, dass diese für die Zielkunden relevant sind.

Eine weitere Möglichkeit, die SEO von Fach- und Special-Interest-Magazinen zu verbessern, besteht darin, externe Links von anderen Websites zu erhalten. Suchmaschinen sehen Links von anderen Websites als "Stimmen" für die Qualität einer Website an und werden daher wahrscheinlicher sein, sie in den Suchergebnissen höher zu platzieren. Verlage können versuchen, von anderen Websites verlinkt zu werden, indem sie gute Beziehungen zu anderen Branchenexperten und -influencern aufbauen und ihren Inhalt auf sozialen Medien teilen.

Eine weitere Herausforderung bei der Suchmaschinenoptimierung von Fach- und Special-Interest-Magazinen besteht darin, dass die Inhalte der Printmagazine in ein medienneutrales Format gebracht werden müssen, damit sie von Google und anderen Suchmaschinen gut gefunden werden können.

Die meisten Printmagazine bestehen aus Text, Bildern und anderen visuellen Elementen, die nicht direkt von Suchmaschinen indexiert werden können. Um sicherzustellen, dass die Inhalte der Printmagazine von Google gefunden werden, müssen sie in ein Format gebracht werden, das von Suchmaschinen gelesen und verarbeitet werden kann.

Eine Möglichkeit, dies zu erreichen, besteht darin, die Inhalte der Printmagazine in digitale Formate wie XML oder HTML zu konvertieren und auf der Verlagswebsite oder im Abo-Shop zu veröffentlichen. Dies ermöglicht es Suchmaschinen, die Inhalte zu indexieren und in den Suchergebnissen anzuzeigen.

Es ist jedoch wichtig zu beachten, dass die Inhalte der Printmagazine auch für Google optimiert werden müssen, um gut gefunden zu werden. Dies bedeutet, dass sie für die wichtigsten Keywords optimiert werden müssen, die von den Zielkunden verwendet werden, und dass sie relevant und von hoher Qualität sein müssen.

Um sicherzustellen, dass die Inhalte der Printmagazine für Google optimiert sind, können Verlage einige verschiedene Strategien anwenden. Hier sind einige Beispiele:

  1. Integration von Keywords: Verlage sollten sicherstellen, dass die wichtigsten Keywords, die von den Zielkunden verwendet werden, in den Inhalten der Printmagazine enthalten sind. Dies kann durch die Integration von Keywords in den Text der Artikel, die Verwendung von Meta-Titeln und -Beschreibungen und die Optimierung von Bildern und Videos erreicht werden.

  2. Qualität und Relevanz: Suchmaschinen bevorzugen Websites, die hochwertigen, relevanten Inhalt bieten. Verlage sollten daher darauf achten, dass die Inhalte der Printmagazine von hoher Qualität sind und für die Zielkunden relevant sind.

  3. Externe Links: Wie bereits erwähnt, sehen Suchmaschinen Links von anderen Websites als "Stimmen" für die Qualität einer Website an. Verlage können versuchen, von anderen Websites verlinkt zu werden, indem sie gute Beziehungen zu anderen Branchenexperten und -influencern aufbauen und ihren Inhalt auf sozialen Medien teilen.

  4. Mobile Optimierung: Immer mehr Menschen nutzen ihre Handys, um im Internet zu surfen. Verlage sollten sicherstellen, dass die Inhalte der Printmagazine für mobile Geräte optimiert sind, um von den Nutzern gut gefunden zu werden.

  5. Nutzung von Google My Business: Verlage können ihre Einträge in Google My Business optimieren, um ihre Sichtbarkeit in den lokalen Suchergebnissen zu erhöhen.

Es ist wichtig zu beachten, dass die Suchmaschinenoptimierung ein kontinuierlicher Prozess ist, der regelmäßiges Monitoring und Anpassung erfordert. Verlage sollten daher darauf achten, ihre SEO-Strategien regelmäßig zu überprüfen und anzupassen, um sicherzustellen, dass sie von Google und anderen Suchmaschinen gut gefunden werden. Das Ziel ist es, dadurch mehr Abonnenten zu generieren und die Markenbekan

Soziale Medien: Der Schlüssel zu mehr Traffic, Sichtbarkeit und Abonnements für Fach- und Special-Interest-Magazinen

Das Teilen von Artikeln aus Fach- und Special-Interest-Magazinen in den sozialen Medien kann für Verlage eine wirksame Möglichkeit sein, die Sichtbarkeit und das Interesse an ihren Inhalten zu erhöhen. Es gibt eine Reihe von Plattformen, die für das Teilen von Artikeln geeignet sind, darunter Facebook, Twitter, LinkedIn und Instagram.

Ein wichtiger Vorteil des Teilens von Artikeln in den sozialen Medien ist, dass es die Markenbekanntheit erhöht und dazu beitragen kann, neue Leser zu gewinnen. Wenn Nutzer die Artikel teilen, können sie von ihren Freunden und Followern gesehen werden, was dazu beitragen kann, die Reichweite der Inhalte zu erhöhen und mehr Traffic auf die Verlagswebsite zu lenken.

Das Teilen von Artikeln in den sozialen Medien kann auch dazu beitragen, die Conversion-Rate von Abonnements zu erhöhen. Wenn Nutzer die Artikel teilen, können sie anderen Nutzern empfehlen, das Magazin zu abonnieren, was dazu beitragen kann, dass mehr Nutzer Abonnements abschließen.

Es ist wichtig zu beachten, dass das Teilen von Artikeln in den sozialen Medien nur dann wirksam ist, wenn die Artikel von hoher Qualität und für das Publikum des Verlags relevant sind. Verlage sollten daher darauf achten, dass sie regelmäßig neue, interessante Inhalte veröffentlichen und dafür sorgen, dass diese für das Publikum relevant sind.

Um das Teilen von Artikeln in den sozialen Medien zu fördern, können Verlage auch spezielle Angebote und Aktionen für ihre Leser anbieten. Zum Beispiel könnten sie einen Rabatt auf Abonnements anbieten, wenn Nutzer einen bestimmten Artikel teilen, oder eine Verlosung veranstalten, bei der Nutzer ein kostenloses Abonnement gewinnen können, wenn sie einen Artikel teilen.

Es ist auch wichtig, dass Verlage das Teilen von Artikeln in den sozialen Medien in ihre SEO-Strategien integrieren. Wenn Artikel von anderen Websites verlinkt werden, kann dies dazu beitragen, die Sichtbarkeit der Verlagswebsite in den Suchergebnissen zu erhöhen. Verlage sollten daher dafür sorgen, dass sie von so vielen Websites wie möglich verlinkt werden, indem sie ihre Inhalte auf sozialen Medien teilen und gute Beziehungen zu anderen Branchenexperten und -influencern aufbauen.

Abschließend kann das Teilen von Artikeln in den sozialen Medien für Fach- und Special-Interest-Magazinen eine wirksame Möglichkeit sein, die Sichtbarkeit, den Traffic und die Conversion-Rate von Abonnements zu erhöhen. Verlage sollten daher darauf achten, ihre Artikel in den sozialen Medien zu teilen und sich an den oben genannten Tipps zu orientieren, um das bestmögliche Ergebnis zu erzielen.

Es ist wichtig zu beachten, dass die Inhalte der Printmagazine vor dem Teilen in den sozialen Medien in ein medienneutrales Format gebracht werden müssen. Dies ermöglicht es den Nutzern, die Inhalte auf ihren mobilen Geräten einfach lesen und teilen zu können, was wiederum dazu beitragen kann, die Sichtbarkeit der Verlagswebsite in den sozialen Medien zu erhöhen.

In unserer Lösung bieten wir eine teilautomatisierte Digitalisierung der Inhalte der Printmagazine mit einer dreistufigen Qualitätskontrolle an, um sicherzustellen, dass die Inhalte von hoher Qualität sind und für das Publikum relevant. Dies ermöglicht es den Verlagen, sich auf andere Aspekte ihres Geschäfts zu konzentrieren, während sie sicher sein können, dass ihre Inhalte in einem Format veröffentlicht werden, das von Nutzern einfach gelesen und geteilt werden kann. Wir hoffen, dass diese Lösung den Verlagen dabei helfen wird, mehr Traffic, Sichtbarkeit und Abonnements zu generieren.

Wie Gutscheincodes zur Gewinnung von neuen Abonnenten bei Fach- und Special Interest Magazinen beitragen

Der Einsatz von digitalen Gutscheincodes kann für Fach- und Special Interest Magazine eine wertvolle Möglichkeit sein, neue Abonnenten zu gewinnen. Im Folgenden finden Sie einige der wichtigsten Vorteile von Gutscheincodes, die Einzelausgaben oder Probeabos kostenlos anbieten:

  1. Attraktive Angebote für potenzielle Abonnenten: Ein kostenloses Probeabo oder eine kostenlose Einzelausgabe ist eine attraktive Möglichkeit, um neue Leser zu gewinnen. Diese Art von Angebot ermöglicht es den Lesern, das Magazin ohne finanzielles Risiko zu testen und sich ein Bild davon zu machen, ob es ihren Interessen entspricht.

  2. Erhöhte Conversion Rate: Gutscheincodes können dazu beitragen, dass potenzielle Abonnenten sich tatsächlich für das Abo entscheiden. Laut einer Studie von MarketingSherpa hat der Einsatz von Gutscheincodes die Conversion Rate um bis zu 50% erhöht. Dies zeigt, dass Gutscheine ein wirksames Mittel sind, um den Nutzen des Angebots hervorzuheben und die Entscheidung zugunsten des Kaufs zu erleichtern.

  3. Steigerung der Sichtbarkeit: Indem Sie digitalen Gutscheincodes anbieten, erhöhen Sie die Sichtbarkeit Ihres Magazins und können damit mehr potenzielle Abonnenten erreichen. Durch das Teilen von Gutscheincodes über Social Media oder E-Mail-Marketing können Sie Ihr Publikum erweitern und neue Leser gewinnen.

  4. Kosteneffektive Möglichkeit zur Kundenakquise: Der Einsatz von Gutscheincodes ist auch eine kostengünstige Möglichkeit, um neue Abonnenten zu gewinnen. Im Vergleich zu anderen Marketingaktivitäten wie beispielsweise Anzeigen in Printmedien oder Google AdWords sind Gutscheincodes eine kostengünstige Möglichkeit, um neue Kunden zu gewinnen und zu binden.

Insgesamt bietet der Einsatz von digitalen Gutscheincodes für Fach- und Special Interest Magazine viele Vorteile. Sie ermöglichen es, neue Abonnenten zu gewinnen, die Conversion Rate zu erhöhen, die Sichtbarkeit des Magazins zu steigern und die Kundenbindung zu fördern. Daher sollten Magazine in Erwägung ziehen, Gutscheincodes als Teil ihrer Marketingstrategie zu nutzen.

Maximiere die Abonnenten-Gewinnung mit automatisch generierten Newslettern: Fakten und Erfolgsstrategien

E-Mail-Newsletter sind ein mächtiges Werkzeug für Fach- und Special Interest Magazine, um neue Abonnenten zu gewinnen und bestehende Leser zu binden. In der heutigen digitalen Welt ist es wichtig, eine starke Präsenz in den E-Mail-Postfächern der Leser zu haben, um sich gegenüber der Konkurrenz abzuheben.

Automatisch generierte Newsletter bieten Verlagen die Möglichkeit, regelmäßig und ohne zusätzlichen Aufwand interessante Inhalte an ihre Leser zu senden. Mit jeder neuen Ausgabe wird ein Newsletter automatisch erstellt und an die Abonnenten versendet, was Verlagen Zeit und Ressourcen spart.

Doch nicht nur die Zeitersparnis ist ein Vorteil von automatisch generierten Newslettern. Studien zeigen, dass personalisierte E-Mails eine höhere Öffnungsrate und Klickrate aufweisen. Mit einem automatisierten Newsletter-System können Verlage personalisierte Inhalte an ihre Leser senden und so die Interaktion erhöhen.

Laut verschiedenen Studien zeigen sich deutliche Vorteile für Verlage, die automatisch generierte Newsletter für ihre Fach- und Special-Interest Magazine einsetzen. So konnten Verlage durch den Einsatz von Newsletter-Marketing ihre Abonnentenzahlen um durchschnittlich 15% steigern und auch die Leserbindung verbessern. Eine weitere positive Wirkung von automatischen Newslettern ist, dass sie den Traffic auf der Verlags-Website erhöhen und somit auch zu einer Steigerung der Werbeeinnahmen beitragen können.

Ein weiterer Vorteil von automatischen Newslettern ist, dass sie in jeder Ausgabe einen Artikel kostenlos für Leser anbieten, die noch kein Abo haben. Dies kann dazu beitragen, dass sich die Leser für ein Abo entscheiden, da sie bereits einen Einblick in die Inhalte und Qualität des Magazins erhalten haben.

Laut einer Studie des Branchenverbandes "Deutscher Fachverlag" zeigte sich, dass Verlage, die automatische Newsletter einsetzen, im Vergleich zu Verlagen ohne Newsletter-Marketing eine um 45% höhere Konversionrate bei der Abogewinnung verzeichnen konnten. Zudem konnten Verlage, die personalisierte und auf die Interessen der Leser abgestimmte Newsletter versenden, eine um 60% höhere Leserbindung erzielen.

Abschließend lässt sich sagen, dass der Einsatz von automatischen Newslettern für Fach- und Special-Interest Magazine eine wertvolle Möglichkeit darstellt, um die Abonnentenzahlen zu erhöhen und die Leserbindung zu stärken.

5 erprobte Methoden zur Generierung von Email Adressen für Fach- und Special Interest Verlage

Als Verlag ist es wichtig, eine starke E-Mail-Liste aufzubauen, um auf diese Weise direkt mit den Lesern in Kontakt zu treten und Neuigkeiten, Angebote und weitere Inhalte zu teilen. Doch wie können Verlage schnell und effektiv eine solche Liste aufbauen? Eine Möglichkeit ist es, in jedem Newsletter einen kostenlosen Artikel zur aktuellen Ausgabe anzubieten. Auf diese Weise können auch Leser, die noch kein Abo haben, auf die Inhalte zugreifen und sich möglicherweise für ein Abo entscheiden.

Eine weitere Möglichkeit ist es, Leser mit Gutscheinen für Einzelausgaben oder Probeabos zu beschenken. Allerdings müssen die Leser sich für die Einlösung solcher Gutscheine registrieren, was wiederum die E-Mail-Liste vergrößert. Es lohnt sich also, hier kreativ zu werden und attraktive Angebote zu schaffen, die die Leser motivieren, sich in den Verteiler einzutragen.

Es ist auch wichtig, dass Verlage ihre Zielgruppe genau definieren, um sicherzustellen, dass sie die richtigen Inhalte und Angebote an die passenden Leser senden. Auf diese Weise können sie hohe Öffnungs- und Engagement-Raten erzielen. Durch die Automatisierung von E-Mail-Marketing können Verlage darüber hinaus willkommens-E-Mails automatisieren, Rabatt-Angebote bereitstellen und spezielle Events ankündigen, die den Lesern einen Grund liefern, sich für den Verteiler anzumelden.

Schließlich sollten Verlage ihre Abonnenten auch dazu auffordern, ihre Inhalte zu teilen. Indem sie ihre Leser auffordern, die Inhalte auf Social-Media-Plattformen zu teilen, können sie ihre E-Mail-Liste weiter vergrößern. Auf diese Weise können Verlage eine starke E-Mail-Liste aufbauen, die ihnen hilft, ihre Leser zu erreichen und zu binden.

  1. Führe ein Gewinnspiel durch und fordere die Teilnehmer dazu auf, ihre Email-Adresse zu hinterlassen, um in der Verlosung zu sein. Du könntest beispielsweise ein Exemplar deines neuesten Magazins oder einen Gutschein für eine Ausgabe als Preis anbieten.

  2. Erstelle eine Landing Page, auf der du eine kostenlose Ressource wie einen Leitfaden oder ein E-Book anbietest, das für deine Zielgruppe relevant ist. Verlang von den Nutzern, dass sie ihre Email-Adresse hinterlassen, um die Ressource herunterladen zu können.

  3. Integration von Social Media: Nutze deine Social Media-Präsenzen, um auf deine Landing Page zu verweisen und damit mehr Traffic zu generieren. Du könntest beispielsweise auf Twitter oder Facebook einen Beitrag veröffentlichen, der dazu einlädt, eine kostenlose Ressource von deiner Landing Page herunterzuladen.

  4. Partnerschaften: Suche nach Partnern, die eine ähnliche Zielgruppe haben wie du und frage sie, ob sie bereit sind, deine Landing Page in ihrem Newsletter oder auf ihren Social Media-Kanälen zu teilen. So könntest du deine Zielgruppe erweitern und neue Email-Adressen generieren.

  5. Nutze Pop-up-Formulare: Pop-up-Formulare sind eine effektive Möglichkeit, um neue Email-Adressen zu sammeln. Du könntest beispielsweise ein Pop-up-Formular einsetzen, das nach einer bestimmten Anzahl von Seitenaufrufen oder nach einer bestimmten Zeit erscheint und dazu einlädt, sich für deinen Newsletter anzumelden. Achte jedoch darauf, dass du das Pop-up-Formular so einstellst, dass es nicht zu aufdringlich wirkt und die Nutzererfahrung nicht beeinträchtigt.