Die Schallplatte ist nicht tot – im Gegenteil, die Vinyl-Verkäufe erreichten 2014 ein 18-Jahres-Hoch. Beim genauen Hinsehen wird jedoch klar: Vinyl steht für Status, massenhaft gekauft wird nicht die neueste Musik, sondern Klassiker und Platten, die unbedingt in der eigenen Sammlung vorhanden sein sollen. Das digitale Streaming ist nach wie vor der Hauptkanal für den Massenmarkt. Was die Verlagsbranche daraus lernen kann, berichtet Chris Sutcliffe in seinem Beitrag.