“Herausragende publizistische Qualität wird zwar immer gefragt sein, aber wer sie nicht effizient produziert und geschickt vermarktet, hat es sehr schwer”, sagt Frank Zimmer, Redaktionsleiter des Online-Auftritts von W&V. Demgegenüber steht der starke Hang im Online-Journalismus zur Boulevardisierung. Das Niveau werde nicht besser.