74 Prozent der deutschen Online-Nutzer sind bereit für kostenpflichtige digitale Inhalte zu bezahlen, heißt es im W3B-Report von Fittkau & Maaß. Die Gratismentalität nehme ab; beim tatsächlichen Bezahlen sei eine Trendwende erreicht: 54 Prozent der Nutzer haben bereits für Inhalte bezahlt. Gerade im Bereich E-Publishing sei aber das Interessenpotential der Nutzer überhaupt nicht ausgeschöpft. Hier bestehe großes Wachstumspotential für Inhalteanbieter.