Verlage sollten Videoinhalte einsetzen, wenn diese einen Mehrwert für den Nutzer bieten, analysiert Redakteur Sahil Patel in einem “Reality Check” zu Online-Videos. Facebook bringe als Plattform enorme Reichweite und Traffic, jedoch nur sehr geringe Einnahmen bei Videos. Zudem seien zwar die Produktionskosten für Videoinhalte gesunken, dennoch sei deren Erstellung relativ aufwändig. Ferner stehen Online-Videos nach wie vor im Wettbewerb zum linearen Fernsehen – auch bei Werbevideos. Besonders kleine und mittlere Verlage würden künftig den harten Wettbewerb deutlicher zu spüren bekommen.