Techniker würden Verlagen helfen, guten Journalismus besser auf alle Plattformen zu bringen, sagte Washington Post-CRO Jed Hartman. Von allen Mitarbeitern der Washington Post sind 14 Prozent Techniker. Bei der Times beträgt diese Quote bei 13%, beim Guardian 8%, bei Hearst 4%. Hearst setzt dabei Hybrid-Jobs ein, d.h. Redakteure mit Coding-Abschlüssen.