Im Interview spricht VDZ-Chef Stephan Scherzer über den Stand der Dinge in Sachen “Paid Content”. Verlage hätten viele gute Möglichkeiten damit zu experimentieren, einige “Gatekeper”, wie Facebook oder Google, und die öffentlich-rechtliche Konkurrenz machten es ihnen allerdings schwer. Außerdem gäbe es für das komplexe Thema “Paid Content” keine “One fits for all”-Lösung.