Branchen-News

US-Nutzer wollen weniger redaktionelle Inhalte in Sozialen Medien

33 Prozent der US-Onlinenutzer wollen weniger redaktionelle Inhalte in ihren News-Streams auf Sozialen Plattformen, heißt es in einer Studie von Spot.IM. Gleichzeitig sei das Interesse an politischen Inhalten in den Sozialen Medien sehr hoch, da diese zum Kommentieren herausfordern. 66 Prozent der 18- und 19-Jährigen bevorzugen es, direkt auf den Plattformen zu diskutieren. Von 60 Prozent der über 60-Jährigen Nutzern werden dagegen die Verlagswebseiten für Kommentare bevorzugt.

LinkedIn
Twitter

Weitere Branchen-News

Digitalumsätze wachsen um 24 Prozent

Wie der Branchendienst “pv digest” errechnet hat, sind die Digitalumsätze deutscher Verlage im Vergleich zum Vorjahr um satte 24 Prozent gestiegen. Geschätzte