90 Prozent von 200 Top-IT-Entscheidern von Großunternehmen aus den USA und innerhalb der EU wollen 2016 in mobile-App-Entwicklung investieren, heißt es in einer Studie von Vanson Bourne/ Red Hat. Damit sollen die Transformation in die Digitalära vorangetrieben und Geschäftsprozesse weiter automatisiert werden. Zudem wird bei der Entwicklung auf Node.js und andere JavaScript-Frameworks gesetzt, statt bisher .NET und Java. Allerdings haben biser nur ca. ein Drittel der Befragten eine Mobile-Strategie im Unternehmen implementiert.