Der Printmarkt wird kleiner und kleiner, sagt nun auch Joe Ripp, Geschäftsführer von Time Inc. An jedem Flughafen gäbe es immer weniger Magazine und gleichzeitig immer mehr Menschen, die auf ihren iPhones lesen. Informationen seien nach wie vor sehr begehrt, aber das Format habe sich noch stärker als bei Büchern gewandelt. Print sei für zeitlose Themen und Sammler – im Gegensatz zu Promi-News im Netz.