Immer mehr Deutsche zahlen für Paid Content

Hochgerechnet rund 6,5 Mio. deutsche Online-Nutzer haben bereits Paid-Content-Angebote genutzt, heißt es in einer Studie des CDI Instituts und der Hochschule Fresenius Hamburg. Musik und Games sind dabei die meistgekauften digitalen Inhalte, gefolgt von Filmen sowie E-Books. 92 Prozent der Käufer bevorzugen Einzelkäufe, Abo-Modelle nutzen bislang nur 31 Prozent der Nutzer.

Bezahlinhalte: Digital wächst, Print verliert

Die Zahlungsbereitschaft der Deutschen für Print sinkt 2015 auf 6,26 Euro für Abos von Tageszeitungen, gegenüber 6,73 Euro 2014, heißt es in einer Studie von Agfa Graphics (Düsseldorf). Die Zahlungsbereitschaft für digitale Angebote liege 2015 bei durchschnittlich 0,16 Euro und soll bis 2017 auf 1,77 Euro steigen. Zudem sind nur 21 Prozent der Online-Nutzer bereit […]

Micropayment: Gute Umsetzung stärkt Zahlungsbereitschaft

Schlechte Umsetzungen seien schuld, dass sich Micropayment-Lösungen für Inhalte bisher nicht breiter durchsetzten, sagte Ricardo Bilton von DIGIDAY. Mit guter Umsetzung steige die Bereitschaft der Nutzer, mehr Geld pro Story zu zahlen. News verkämen zu Ware, daher funktionierten kurze Inhalte nicht für Micropayment.