Washington Post-CMS steht Verlagen zur Verfügung

Die Washington Post lizensiert ihr selbstentwickeltes CMS “Arc” zur Nutzung durch andere Verlage. Die Module optimieren Workflows und beinhalten unter anderem App-Erstellung, Personalisierung, Video und Analysewerkzeuge. Das Medienhaus sehe sich aufgrund von Arc als Digital-first-Unternehmen: alles entstehe digital, Print sei nur ein Ausgabekanal.

Condé Nast verbessert Workflow durch Programmatic

Für den Verlag Condé Nast liege der Nutzen von Programmatic Advertising im verbesserten Workflow, sagte Programmtic-Leiter Rick Welch. Damit werde mehr Personal für den kreativen Bereich frei. Automatisierung bringe Synergieeffekte für verschiedene Abteilungen wie etwa den Verkauf und Digitale Medien. Eine Herausforderung bleibe jedoch Bildung des Personals, besonders auf Seiten der Verlage.