Aufmerksamkeit wird begehrtestes Gut der digitalen Transformation

“Medien müssen für die Aufmerksamkeit der Leser bezahlen”, sagte Wired-Gründer Kevin Kelly im Horizont-Interview. Dies werde vor allem für die Werbeindustrie die nächste Disruptionsstufe bringen. Die Disruption liege darin, dass Medien etwas für die Aufmerksamkeit ihrer Nutzer tun müssten, egal ob es sich um Inhalte oder Anzeigen handele. Der Einfluss der Leser werde deutlich steigen; […]

Digitales Werbegeschäft braucht Transparenz

Laut Jim Spanfeller, ehemaliger Forbes.com-CEO „ist das digitale Werbegeschäft kaputt". Dabei prangert er fehlende Transparenz bei automatisierter digitaler Werbung an und verweist auf gefälschten Traffic. Verlierer seien die Werbetreibenden. „Wenn Werber wissen, bei wem sie Werbeplätze einkaufen, löst das 80 Prozent der Probleme", sagte Spanfeller.