Retten Leser-Vertrauen und Spenden den Journalismus?

Das Leser-finanzierte, unabhängige US-Magazin Mother Jones vertritt die These, dass Technologieunternehmen den Journalismus nicht retten werden. Die Werbe- und Finanzierungsmodelle würden nicht funktionieren, analysieren die Redakteure Monika Bauerlein und Clara Jefferey anhand von aktuellen Rückschlägen beim Guardian, bei Gigaom sowie der New York Times. Als Alternative sehen sie unabhängigen Inhalte, die nur auf das Vertrauen […]

Content Marketing: Vertrauen der Leser entscheidend

Contently-Autorin Melissa Lafsky (USA) analysierte die Herausforderungen von Content Marketing: Das Vertrauen der Leser in eine Marke bzw. den Anbieter sei entscheidend. Ohne eine Beziehung zur Leserschaft könne man seine Marketingziele nicht erreichen. Digitales Content Marketing müsse die Versöhnung zwischen dem Produktverkauf des traditionellen Marketings sowie redaktionellen Inhalten suchen. Vor der Inhaltserstellung müssten folgende Grundfragen […]

Gründerszene-Chefredakteur: Nutzern mehr zutrauen

Journalistische Angebote sollten ihren Lesern mehr zutrauen, sie selbst entscheiden lassen, was für sie relevant ist und was nicht, sagte Gründerszene-Chefredakteur Frank Schmiechen. Gerade junge Leser kämen mit dem Informationsstrom selbständig klar. Laut Schmiechen würden Apps wie “FAZ Plus” an dieser Zielgruppe vorbeigehen. Plattformen wie Facebooks Instant Articles oder Blendle böten dieser Nutzergruppe mehr und […]

Magazine und Ecommerce: Vertrauen entscheidend

Magazine sind aufgrund des hohen Vertrauens der Leser prädestiniert für eigene Ecommerce-Aktivitäten. SPH Magazines-Manager Joseph Lee (Singapur) sieht dies als natürliche Entwicklung sowie langfristige Strategie im Marketing. Allerdings sollten Magazine ausschließlich Produkte anbieten, die zur eigenen Leserschaft passen.

Facebook genießt größtes Vertrauen für Markeninhalte

Facebook vertrauen die Nutzer am meisten, wenn es um Inhalte von Marken bzw. Unternehmen geht, heißt es in einer Umfrage von The Acquity Group (USA). 29 Prozent der 18-22-jährigen sowie 32 Prozent der 23-30-jährigen Nutzer bewerten die Plattform als vertrauenswürdigste Quelle. Magazine und Zeitungen belegen den zweiten Platz; bei älteren Nutzern liegen sie allerdings weiter […]

Native Advertising: Vertrauen zurückgewinnen

Inhaltsanbieter sollten mit Transparenz das Vertrauen in ihre Marken und Inhalte zurückgewinnen, sagte Redakteur Neil Sharman. Leser seien mehr und mehr verwirrt über Quellen von Inhalten, wenn keine Kennzeichnung von Native Advertising mehr vorliege oder PR mit redaktionellen Inhalte verwoben sei. Klare Kennzeichnung schaffe Vertrauen und führe zu mehr Einnahmen.