Instragram mit 1 Mio. monatlich aktiven Vermarktern

Mittlerweile hat Facebooks Instagram eine Million monatlich aktive Werbetreibende. Gegenüber September 2016 ist dies eine Verdopplung; im März 2016 waren es lediglich 200.000 aktive Vermarkter. Die Plattform plant aufgrund des Booms neue Möglichkeiten für werbende Unternehmen: so sollen direkte Anfragen an Firmen möglich werden. Ferner ist geplant, datenbasierte Funktionen zur Messung der Nutzerbeteiligung für Anzeigen […]

Burdas Cliqz übernimmt Anti-Tracking-Anbieter Ghostery

Hubert Burda Media übernimmt den Anti-Tracking Anbieter “Ghostery” (USA). Ghostery soll dabei mit der Technologie von Burdas Cliqz-Browser zusammengeführt werden. Das Medienhaus will sich so zu einem Technologieführer entwickeln, sagte Cliqz-Co-Chef Marc Al-Hames. Weiter solle damit die Internationalisierung von Cliqz forciert werden. Ghostery verzeichne derzeit etwa zehn Mio. monatliche Nutzer.

Fehlender Veränderungswille und wenig Experimentierlust bremsen Digitalisierung

Fehlende Veränderungsbereitschaft deutscher Unternehmen ist derzeit die größte Bremse bei der digitalen Transformation. Die Umstellung der Technologie sowie Einführung von innovativen Tools reiche nicht aus, analysiert Redakteur Michael Kroker die aktuelle Studie von BearingPoint. Die Digitalisierung verlange jedoch Strukturänderungen sowie komplett neue Geschäftsprozesse. Dabei stehen mittlerweile traditionelle, hierarische Unternehmenskulturen mehr und mehr im Weg.

Facebook Workplace macht Slack Konkurrenz

Facebook startet mit Workplace eine Plattform für Unternehmen. Damit sollen vor allem Business-Plattformen wie etwa Slack angegriffen werden. Während das Workplace-Erscheinungsbild weitestgehend dem bekannten Sozialen Netzwerk entspricht, ist der Zugang nur Mitarbeitern des teilnehmenden Unternehmens möglich. Dabei stehen verschiedene Angebote und Werkzeuge bereit, etwa (Gruppen-) Chats, Newsfeed, Live-Videos, Analyse-Dashboards. Daten von Workplace sollen nicht an […]

“Ihr Medienunternehmen wird nicht gerettet werden”

Videos, Bots, Newsletter, Apps, Slack und Snapchat werden Ihr Medienunternehmen nicht retten, schreibt Joshua Topolsky, Mitgründer des Technikportals The Verge. Sie werden helfen, aber nicht die Antwort auf “Das Problem” sein. Heute denken viele, das Geschäftsmodell bestehe darin, so viele Menschen wie möglich zu erreichen und so viel Werbung wie möglich zu verkaufen. Anstatt die […]

Digitale Transformation noch nicht beim Vorstand angekommen

Nur sechs Prozent der deutschen Großunternehmen halten die Digitale Transformation für das wichtigste Thema, geht aus einer Studie der Unternehmensberatung Etventure hervor. Zu den Top-3-Punkten auf ihrer Agenda zählen sie 35 Prozent der Befragten, bei 48 Prozent kümmern sich Vorstand und Geschäftsführung darum. “Wer jetzt nicht digitalisiert, überlässt die Wertschöpfung den großen Technologiekonzernen oder auch […]

Springer übernimmt Business Insider fast komplett

Axel Springer übernimmt weitere 88 Prozent des Business Insider und hält damit 97 Prozent aller Anteile. “Business Insider hat neue Maßstäbe im digitalen Wirtschaftsjournalismus weltweit gesetzt. Henry Blodgets Art des digitalen Storytellings erreicht die Entscheider von morgen”, sagte Springer-CEO Mathias Döpfner.

Vollständig auf digitale Nutzer ausrichten

Unternehmen sollten sich komplett auf digitale Nutzer und Konsumenten ausrichten. Diese kundenorientierte Sichtweise führe zur besseren kommerziellen Ideenumsetzung, sagte The Agency-Manager Sammy Mansourpour. Damit in Verbindung stehe für Unternehmen technologische Integration, Datenerfassung sowie Zusammenarbeit mit Partnern.

Unternehmen brauchen Experten für Digital Publishing

Es herrsche großer Bedarf an Experten für Digital Publishing, zeigt eine Umfrage der Hochschule München unter Unternehmern. Digitale Medien und Content Marketing seien für 83,7 % der Unternehmen “ein wichtiges Thema”, 51,2 % haben bereits Know-how, brauchen jedoch mehr Experten und 25,6 % haben noch keine Experten, suchen aber welche.

Korruption im Journalismus: Großer Einfluss von Unternehmen

Aus einem Bericht des “Ethical Journalism Network” geht hervor, dass journalistische Medien von politischer und unternehmerischer Einflussnahme durchdrungen sind. “Selbst in den demokratischsten Ländern werden ethische Regeln missachtet, um Werbekunden oder skrupellosen Politikern zu gefallen”, benennt Aidan White das Problem.