Deutsche Mobile-Nutzung: Smartphones vor Tablets, Apps vor Web

In Deutschland werden Smartphones sieben mal häufiger zur Online-Nutzung verwendet als Tablets, heißt es in einer Erhebung von AdColony (vormals Opera Mediaworks) für das vierte Quartal 2016. Demnach nutzen die Deutschen Apps doppelt so stark wie das Mobile-Web: 67 aller Anzeigen-Anfragen kommen aus Apps, lediglich ein Drittel von Mobile-Browsern. Bei den Betriebssystemen führt Android (52%) […]

Time bringt seine Magazine auf Restaurant-Tablets

Der US-amerikanische Magazinverlag Time Inc. bringt seine Magazine auf Tablets in Restaurants. Als Partner fungiert dabei der Restaurant-Tablet-Anbieter “Ziosk”. Zum Start stehen kostenlos Artikel der Magazine People, Sports Illustrated sowie Entertainment Weekly bereit. Die Ziosk-Tablets ermöglichen andererseits die Bestellung und Bezahlung in den teilnehmenden Restaurants sowie die Nutzung von Unterhaltungsangeboten.

Wenige Nutzer, doch Toronto Star setzt weiter auf Tablets

Der kanadische The Toronto Star setzt weiter auf seine digitale Tablet-Edition, trotz geringer Nutzerzahlen: Bis Ende 2016 sollten 180.000 tägliche Nutzer erreicht werden, tatsächlich sind es bisher erst 26.000 pro Tag. Der Verlag senkte die Zielsetzung daher auf 100.000 Nutzer ab. Dennoch wolle man weiter in die Touch-Version des Magazins investieren: Die Analyse der Nutzerzahlen […]

Tablet bevorzugtes Lesegerät für ePaper

Tablets sind die bevorzugte Plattform zum Konsumieren von ePaper-Ausgaben, heißt es in einer Studie von Visiolab (Dänemark). 40,4 Prozent der Leser gaben ePaper als ihre Hauptnachrichtenquelle an. Dies sei ein deutlicher Anstieg gegenüber der Visiolab-Studie von 2013. Printausgaben nähmen in ihrer Bedeutung ab. Zudem sei Lesern mittlerweile weniger wichtig, dass ein ePaper die Printausgabe nachbildet.

Kanadas La Presse: statt Print nur noch Tablet-App

Die französisch-kanadische Zeitung “La Presse” stellt ihre Wochentags-Printausgabe zugunsten ihrer Tablet-App ein. Zu 180.000 bestehenden Digitalabos konnten seit Ankündigung des Schrittes weitere 70.000 hinzugewonnen werden. “Die Lesergewohnheiten haben sich im Laufe der letzten Jahre gravierend geändert, sodass die übergroße Mehrheit unserer Leser die App verwenden”, sagte La Presse-Präsident Guy Crevier.

Intel-CEO: “Die Tablet-Industrie ist rückläufig”

“Die Tablet-Industrie ist keine Wachstumsindustrie – es ist eine rückläufige Industrie”, sagte Intel-CEO Brian Krzanich. Es gebe keinen Grund, sich einem Tablet zuzuwenden. Im vergangenen Jahr seien es noch 40 Millionen Chips gewesen, 2015 werden lediglich 30 Millionen erwartet. Der Rückgang gelte auch für ARM Prozessoren. Auch Gartner, IDC und Canalys bestätigen dies.

Erfolgreiche Tablet-Magazine erfordern Geduld

“Zeitungsverleger sind keine Experten von Neugründungen”, behauptet Talking New Media-Autor D.B. Hebbard. Zeitungsgründungen seien teuer, riskant und selten. Somit seien auch die Probleme mit digitalen Markteinführungen verständlich. Tablet-Magazine würden zudem ihre Leser im Vorfeld nicht kennen. Wichtig seien ein gutes Design, eine leichte Lesbarkeit, ein durchdachter und finanzierter Marketing-Plan sowie Geduld.

Times erzielt gleiche Anzeigenpreise für Tablet & Print

Die britische Times erzielte ein Abkommen mit Vermarktern, das gleiche Anzeigenpreise für die Tablet- und Printausgabe garantiert. Branchenkenner werteten dies als Durchbruch für Einnahmen aus digitalem Journalismus. Grund sei das veränderte Konsumverhalten der Nutzer, welches auf Tablets mehr Vermarktungsmöglichkeiten als Print biete, sagte News UK-Manager Paul Hayes.

Interaktive Aktionen ersetzen starre Banner

Der Tablet-Werbemarkt wächst weiter und treibt die Werbebranche mit innovativen Konzepten an: Die “Scratch-Off-Technik” etwa stellt dem Benutzer kreative Aufgaben. Weitere Konzepte setzen auf Game-Elemente, statt herkömmlicher, starrer Banner. Ziel sei es, den Konsumenten zu interaktiven Aktionen mit dem Anzeigenmedium zu bewegen, sagte Petra Eastaugh.

The Times hat 148.000 Digital-Abonnenten

Die britische Tageszeitung “The Times” verzeichnet als einzige Zeitung des Landes Wachstum bei der verkauften Auflage. “The Times” (inkl. dem Sonntags-Schwesterblatt „Sunday Times“) zählt im Februar 400.000 Abonnenten, 172.000 davon besitzen ein reines Digital-Abo. Die Zahl der Digital-Abos der Sunday Times stieg im letzten Jahr um satte sechs Prozent. Außerdem bietet laut Press Gazette die […]