US-Publisher lieben Apples App Store-Ads

Viele US-Verlage bzw. App-Anbieter machten seit dem Start von Apples App Store-Ads sehr gute Erfahrungen damit. Fox News etwa konnte die Downloads seiner News-App deutlich steigern und sei kontinuierlich in den Top 5-Charts vertreten, heißt es vom Analyseunternehmen App Annie. Sport-News-Anbieter wie TheScore und EPSN setzten bei Suchbegriffen auf Sportarten, Medienhäuser wie CNN und New […]

YouTube Player für Publisher: Monetarisierung und Rechtemanagement

Google stellte einen neuen YouTube Player für Publisher vor, der Teil der Digital News Initiative ist: “Der YouTube Player für Publisher bietet Verlegern nun Video-Hosting, Streaming, Rechtemanagement einschließlich der Nutzung von Content ID, Nutzeranalysen sowie Monetarisierungsoptionen an”, sagte ein Google-Sprecher. Laut Google ist der Player auf 1.000 verschiedenen Geräten zugänglich, optimiert für bestmögliche Nutzererfahrung. Verleger […]

Twitter Curator: Neues Echtzeit-Tool für Publisher

Medien und Publisher können sich ab sofort für die Freischaltung des neuen Twitter-Dienstes Curator registrieren. Dabei sind Such- und Filterwerkzeuge für die Live-Darstellung von Inhalten bereits integriert. Curator legt den Fokus auf Echtzeit-Aggregation und nicht auf die Inhaltsanalyse.

Content Fleet bietet Tools für Online-Publisher

Außenwerber Ströer übernimmt das Hamburger Startup Content Fleet, spezialisiert auf Software und Analysen für Online-Publisher. Für Content Fleet-CEO Mattias Protzmann biete dabei die Kombination aus Online und Out-of-home großartige Perspektiven für Digitalisierung im öffentlichen Raum.

Digitale Publisher über die Trends 2016

Der Digiday Publishing Summit brachte knackige Zukunftsprognosen: Für Mark Coatney von Al Jazeera steht zukünftig alles “on Demand”, während Lauri Baker von The Huffington Post Personalisierung ganz oben auf der Agenda sieht. Ashok Ganapam von Reuters mahnte, den steigenden Ad-Blocker-Anteil ernster zu nehmen.

Platisher? Das funktioniert nicht!

Ein Medienunternehmen, das gleichzeitig Plattform und Publisher sein möchte, ist laut Jonathan Glick ein “Platisher”. Langfristig sei es sehr schwierig, beides hinzubekommen – siehe Medium und Kickstarter. Plattformen wollen skalieren, Publisher redaktionell gehört werden. Say Media-CEO Matt Sanchez sagt, Technologie und Inhalt funktioniere nicht zusammen.

Medium auf dem Weg zum Publisher

Die Blogging-Plattform Medium führt mit “Publications” die Möglichkeit ein, eigene Online-Magazine zu erstellen. Noch besser als bei den nun abgelösten “Collections” können Kuratoren eigene, gebrandete Sammlungen herausgeben – mit exklusiven Texten, die nicht an anderer Stelle zu finden sind. Der Dienst geht damit einen weiteren Schritt von der Blogging-Plattform zum Publisher.

Bundles: E-Commerce-Format für Publisher

StackCommerce hilft bei der Monetarisierung von Content-Seiten. Das amerikanische Start-up bietet Publishern die Möglichkeit, günstige Bundles und Schnäppchen auf ihren Webseiten zu verkaufen. Dabei sucht es passende Produkte für die jeweiligen Leser-Gruppen aus und kümmert sich um den Vertrieb.

Plattform oder Publisher? Hybridmodelle sind die Zukunft!

Früher waren Plattformen (Technologie) und Inhalte (Medien) klar voneinander getrennt. Heute verschwimmen die Grenzen, siehe BuzzFeed, Huffington Post oder Medium. Um der Flut an Informationen angemessen zu begegnen, müsse man Relevanz sichtbar machen, schreibt Moviepilot-Gründer Tobi Bauckhage. Dafür seien Hybridmodelle ideal.