Wie man Leser für digitalen Longform-Journalismus begeistert

Longform-Artikel digital lesen – wie gut funktioniert das? Sehr gut, besagt eine Studie des American Press Institute. Das Key-Element, wie man Leser für lange Texte gewinnen kann, ist Engagement. Je mehr der Leser interagiert, desto eher liest er den Beitrag bis zum Ende. Interaktive Karten, Videos, Audio-Beiträge und soziales Teilen halten den Leser in der […]

Mobile-Nutzer schätzen längere Inhalte

Mobile-Nutzer wollen längere Inhalte, ist das Fazit einer Erhebung des PEW Research Center und Parse.ly. Kurze und lange Inhalte erreichen die gleichen Zahlen an Unique Visitors, was langjährige Vorurteile gegen längere Online-Inhalte widerlegt. Die Nutzungsdauer und Nutzer-Beteiligung lag bei längeren Inhalten bei 123 Sekunden, gegenüber 57 Sekunden bei Kurzinhalten. Der Bedarf an ausführlichen Nachrichten und […]

Twitter will Texte bis 10.000 Zeichen erlauben

Die Microblogging-Plattform Twitter plant, künftig das 140-Zeichen-Limit auf bis zu 10.000 Zeichen pro Tweet auszuweiten. Laut Twitter-CEO Jack Dorsey solle damit neuen Nutzern der Einstieg erleichert werden. Zudem liessen sich Texte durchsuchen, im Vergleich zu Text-Screenshots. Mit den Neuerungen könnte Twitter zudem in direkte Konkurrenz zu Facebooks “Instant Articles” treten.

Blendle: Leser wollen Länge und Qualität

Deutsche Nutzer des Digitalkiosks Blendle wollen lange Texte und diese gut recherchiert, heißt es in der Auswertung der Betaphase. „Blendle ist keine Plattform für schnelle Nachrichten“, sagte Blendle-Mitgründer Alexander Klöpping. Zudem würden viele deutsche Nutzer wesentlich mehr Geld in ihren Accounts hinterlegen als in anderen Ländern.

Medium-Gründer: Soziales Netzwerk statt Longform-Journalismus

Medium-Gründer Evan Williams sieht die Plattform mittlerweile weniger als Publishing-Werkzeug, sondern eher als Soziales Netzwerk. Der Fokus liege auf der Interaktion der Nutzer auf der Plattform – durch beitragende Notizen, Hervorhebungen und Antworten. Twitter ist für Williams Vorbild bei der strategischen Ausrichtung: Die Partizipationsschwelle für neue Besucher soll niedriger werden.

Längere Artikel werden am häufigsten geteilt

Längere Artikel würden durchweg am meisten geteilt, erkennt eine Studie von Steve Rayson von Buzzsumo. Rayson verglich Buzzfeed- und Guardian-Inhalte: Artikel mit 3.000-10.000 Wörtern schnitten am besten ab. Entscheidend seien Inhalte, die den Nerv des Publikums treffen. Medien sollten mehr mit Inhaltsformaten experimentieren.

Wollen die Leser überhaupt Longform?

"Wann weiß man, ob der Artikel in Langform veröffentlicht werden soll?“, fragt Gigaom-Autor Mathew Ingram. Nur wer seine Leser kennt, kann das einschätzen, so der Autor. Während multimediale Scrollytelling-Formate bei Publishern derzeit sehr beliebt sind, stelle sich kaum jemand die Frage, was die Leser eigentlich wollen. Der Wert eines Artikels hänge nicht vom Umfang ab.