Facebook Workplace macht Slack Konkurrenz

Facebook startet mit Workplace eine Plattform für Unternehmen. Damit sollen vor allem Business-Plattformen wie etwa Slack angegriffen werden. Während das Workplace-Erscheinungsbild weitestgehend dem bekannten Sozialen Netzwerk entspricht, ist der Zugang nur Mitarbeitern des teilnehmenden Unternehmens möglich. Dabei stehen verschiedene Angebote und Werkzeuge bereit, etwa (Gruppen-) Chats, Newsfeed, Live-Videos, Analyse-Dashboards. Daten von Workplace sollen nicht an […]

BuzzFeed UK konkurriert mit Regionalzeitungen

BuzzFeed UK setzt auf Lokalnachrichten aus den britischen Regionen und stockt die Nachrichtenredaktion auf: Der Nachrichtensektor der Online-Plattform wächst um 50 Prozent auf 40 Mitarbeiter. Damit erhöht sich der Druck auf die Online-Angebote britischer Regionalzeitungen weiter, ebenso auf die Lokalnachrichtenangebote der BBC.

Bezahlschranken als Zuarbeit für Mitbewerber?

Inhalte hinter Bezahlschranken führen zu erhöhtem Suchaufkommen bei Mitbewerbern mit entsprechenden kostenlosen Inhalten. Ein Beispiel ist laut SEO-Experte Steven Broschart der Bild Plus-Bericht über das Gehalt des Fußballers Bastian Schweinsteiger. Dies sei durch Suchtrendauswertungen belegbar. Für Inhaltsanbieter mit Paywalls empfiehlt Broschart daher nur exklusive Rich Media-Inhalte.

Apple & Facebook machen Google-Suche Konkurrenz

Apple indexiert mit “AppleBot” mittlerweile selbst Webseiten für die Suchfunktionen der eigenen Betriebssysteme, etwa der Sprachsuche “Siri”. Facebook bietet eine Suche in Webseiten direkt auf der Plattform an. Beide Konzerne streben weniger Abhängigkeit von der Google-Suche sowie Microsoft Bing an. Nutzerdaten sollen nicht mit Konkurrenten geteilt werden.

Facebook macht YouTube Konkurrenz

Immer mehr Nutzer veröffentlichen ihre Videos auf Facebook – und nicht (mehr) auf YouTube. Darunter auch Budweiser, McDonald’s und Beyoncé, die ihre Webclips direkt auf Facebook hochladen, obwohl es dort noch kein Erlösmodell dafür gibt.