Trends auf den 30. Medientagen München

Auf den 30. Medientagen München wurden zahlreiche Trends und Thesen besprochen, u. a.: Big Data ist wichtig, ein Großteil der Daten würden allerdings nicht richtig ausgewertet. Die wachsende Publikums-Fragmentierung erfordere eine sehr präzise Teilzielgruppen-Fokussierung. Publisher sollten mit Google zusammenarbeiten, meinte Jeff Jarvis, Journalistik-Professor.

US-Journalist Jarvis: Werbung reformieren

Der US-amerikanische Journalist Jeff Jarvis fordert im Zeitalter von Werbeblockern eine Reform der Werbung: Anzeigen dürften keinesfalls stören und belästigen, sondern sollten transparent sein und eine Quelle für die Inhalte erkennen lassen. Werbung müsse wieder relevant und nützlich sein, sowie eine Nutzerbeteiligung auslösen.