EuGH: Keine ermäßigte Mehrwertsteuer für ePaper zum Download

Der Europäische Gerichtshof (EuGH) entschied, dass für elektronische Publikationen wie etwa ePaper und E-Books, kein ermäßigter Mehrwertsteuersatz gelten darf, sondern nur für gedruckte Publikationen. Als Begründung führt das Gericht an, dass für E-Commerce EU-weit einheitliche Steuerrichtlinien gelten müssten. Zudem wäre bei ermäßigten Steuersätzen auf ausgewählte digitale Produkte eine aufwändige Prüfung erforderlich. Das Urteil geht auf […]

Hype vorbei: E-Book-Anteil stagniert bei 25 Prozent

Der Marktanteil von E-Books stagniert bei ca. 25 Prozent, heißt es in einer Studie des Digitalverbandes Bitkom. “Neben dem Kauf einzelner E-Books etablieren sich alternative Nutzungsmodelle”, sagte Bitkom-Vizepräsident Achim Berg. Bei den Lesegeräten liegen Nootebooks (41%) vor Smartphones (38%). E-Reader hätten es zunehmend schwerer am Markt.

eReader wachsen langsam, aber stetig

Eine Infografik über e-Reading zeigt, dass mittlerweile 28 Prozent aller US-Haushalte über einen eBook-Reader verfügen. 50 Prozent der US-Amerikaner haben ein tragbares Lesegerät wie Tablet oder eReader. Interessant: 87 Prozent der Leser lesen auch mindestens ein gedrucktes Buch pro Jahr.

“E-Reader hat ausgedient”

“E-Reader haben keine Zukunft”, sagte Fred Zeegers, Director von Bruna Bookstore, einem der größten Buchhandlungen in den Niederlanden. Aus diesem Grund entwickelt Bruna Bookstore seine eBook- und Digital Magazine-App lediglich für Android und iOS. “Der E-Reader hat ausgedient, immer mehr Leute lesen auf ihrem Smartphone oder Tablet”, so Zeegers.

Amazon Kindle Unlimited jetzt auch in Kanada

Im vergangenen Sommer startete Amazon die Lese-Flatrate “Kindle Unlimited” für seine hauseigenen eReader und Kindle-Apps. Jetzt gibt es das “All you can read”-Angebot für 9,99 Dollar auch in Kanada. Im Angebot sind über 750.000 Titel. Zum Start bietet Amazon den Kanadiern eine kostenlose 30-tägige Testphase für alle Kindle-Produkte und die Kindle-Apps auf Android und iOS […]

Gebrauchte eBooks verkaufen bleibt legal

Der Verkauf von gebrauchten eBooks bleibt in den Niederlanden weiterhin legal. Das hat nach Klagen seitens des Verlegerverbandes nun ein Gericht bestätigt, gleichzeitig aber neue Auflagen erlassen. Die bekannte Plattform für gebrauchte eBooks, “Tom Kabinet”, soll sicherstellen, dass keine illegalen Downloads auf der Seite angeboten werden. Die Seitenbetreiber müssen nun nachbessern: Ohne Original-Kaufbeleg darf kein […]

E-book-Flat? It’s our data, stupid!

Die beiden Start-ups Scribd und Oyster kündigten beide eine Partnerschaft mit dem Verlag Macmillan an. Diese sieht vor, dass die beiden Start-ups über Tausend neue E-books in ihren Abo-Diensten anbieten dürfen. Doch warum? Möglicherweise wegen der gesammelten Leserdaten, mit denen man noch präziser werben könne – und als Antwort auf Amazons Kindle Unlimited.

Längere Lesezeiten dank Abo

Im Interview spricht Trip Adler, CEO und Gründer von Scribd, darüber, wie sein Abo-Model das Leseverhalten der E-Book-Nutzer verändert habe. Unter anderem würden Abo-Kunden des digitalen Buchklubs durchschnittlich zwei bis drei Mal länger lesen als Einzelkäufer.