Was muss ein moderner ePaper-Lesemodus können?

Der Lesemodus vieler ePaper ist leider oft ziemlich trocken und lese-un-freundlich gestaltet … eine Typo, die die Leserlichkeit erhöht, und eine vernünftige Bilder-Integration entsprechend des Magazin-Layouts gehören bei Smarticle zum Standard. Ein moderner Lesemodus für ePaper muss Folgendes leisten: lesefreundliche Typografie (Schriftwahl, Farbe, Zeilenlänge, -abstände Bild-Integration mit Bildunterschriften (SEO-relevant) Bild-Text-Layout entsprechend ursprünglichem Magazin-Layout Option, zusätzlichen […]

eMagazin-Markt wächst jährlich um 21 Prozent

Für das Jahr 2017 wird für Deutschland ein Umsatz im Bereich eMagazine von 70 Mio. Euro erwartet. 2021 soll der Umsatz bereits bei 152 Mio. Euro liegen. Dies entspreche einem jährlichen Wachstum von 21,2 Prozent heißt es in einer Erhebung von Statista. Dabei liege der durchschnittliche Erlös pro Nutzer (ARPU, Average Revenue per User) bei […]

Amazon startet “Prime Reading” Online-Kiosk

Topics: Vertrieb;; Source: W&V;; Link: ;; Text: Amazon startet den Vertrieb von Magazinen und Zeitungen in seiner bestehenden Amazon Kindle App. Leser können sowohl einzelne Ausgaben als auch Abos erwerben. Für bestehende Kunden des Amazon “Prime”-Programms ist das neue Angebot kostenlos. Zum Start sind 178 Zeitschriften sowie 21 Zeitungen enthalten. Verlagsvertreter von Burda und Condé […]

Magazin-Flatrates bringen Zeitschriften neue Leser

Verlage sollten Technologieunternehmen nicht als Totengräber, sondern als Partner begreifen, sagte Readly-Deutschlandchef Philipp Graf Montgelas im Gründerszene-Interview. Magazin-Flatrates wie etwa Readly würden Verlagen viele neue Leser bringen. So bestätige die Studie des Finanzen-Verlages, dass für jeden verlorenen Leser vier ehemalige Leser zurück- sowie 95 neue Leser gewonnen wurden. Flatrates würden Verlagen zudem helfen, hochwertige Inhalte […]

Leser wollen digitale Magazine schnell und sicher

Digitale Magazine müssen Leserfreundlicher werden, Verlage und Abodienste den Leser demzufolge an erste Stelle setzen, sagte ValueMags-Präsident Andrew Degenholtz (Chicago, USA). Leser wünschten schnellen, hindernisfreien Zugriff auf gekaufte Magazine bzw. Abos. Downloads von Apps bzw. Magazine behinderten dies, ebenso das Erstellen bzw. der Login von Nutzerkonten. Degenholtz sieht hier große Vorteile der HTML5-Technologie. Weiterhin plädiert […]

Zukunft digitaler Magazine: individuell, teilbar, Cross-Plattform

Die Zukunft digitaler Magazine beginne jetzt und liege vor allem in individuellen, teilbaren Artikeln, die auf allen Geräten lese-optimiert abrufbar sind. Diese Ansicht vertritt Digital-Experte David Hicks in seiner Historie digitaler Magazine und Magazin-Apps seit dem ersten iPad 2010. Heute müssten Inhaltsvorschauen und der Kauf einfacher und benutzerfreundlicher sein, so Hicks weiter. Verlage sollten den […]

Mehr Umsatz und Personalisierung: digitale Magazine brauchen mobile Apps

Da 60 Prozent der mit digitalen Medien verbrachten Zeit auf Smartphones stattfindet, brauchen digitale Magazine auch mobile Apps, sagte Jessica Velasco von Openwave (USA). So könne die jeweilige Zielgruppe am effektivsten mit personalisierten Inhalten versorgt werden, inklusive Videoinahlten. Zudem erschließe sich durch Anzeigen und integrierten E-Commerce eine weitere Einnahmequelle für die Inhalte- bzw. App-Anbieter.

Digitale Magazinausgaben und Abos mit Umsatzwachstum

Verkäufe einzelner digitaler Magazinausgaben haben sich zwischen 2011 und 2015mehr als verdreifacht, heißt es in einer Studie des Pew Research Center (USA). Digitale Magazinabos haben sich im selben Zeitraum mehr als verdoppelt. In die Erhebung flossen 13 digitale US-Magazine aus den Bereichen Wirtschaftsjournalismus, Politik, Kultur und Technologie ein, die entsprechende digitale Angebote vorweisen konnten.

Scribd-Kunden können jetzt auch Zeitschriften lesen

Die Online-Bibliothek Scribd (USA) bietet mittlerweile digitale Magazine an: Kunden erhalten unbegrenzten Zugriff auf acht Zeitschriften, darunter Time, Fortune und Bloomberg Businessweek. Weitere Magazine sollen folgen. Die Monatsgebühr beträgt weiterhin 7,99 US-Dollar. Parallel nahm der Anbieter ein neues Organisationnsystem für alle Inhalte – Magazine, Hörbücher, Comics, E-Books – in Betrieb, wo Artikel auch nach Interessensgebieten […]

Time bringt seine Magazine auf Restaurant-Tablets

Der US-amerikanische Magazinverlag Time Inc. bringt seine Magazine auf Tablets in Restaurants. Als Partner fungiert dabei der Restaurant-Tablet-Anbieter “Ziosk”. Zum Start stehen kostenlos Artikel der Magazine People, Sports Illustrated sowie Entertainment Weekly bereit. Die Ziosk-Tablets ermöglichen andererseits die Bestellung und Bezahlung in den teilnehmenden Restaurants sowie die Nutzung von Unterhaltungsangeboten.