Nutzungszeit in Deutschland: Digitale Medien überholen Fernsehen

Im Jahr 2017 überholt die Nutzungszeit digitaler Medien (3:46 Std.) in Deutschland erstmals den Fernsehkonsum (3:43 Std.), heißt es in einer Studie des Portals eMarketer. Dabei untersuchte die Studie die durchschnittliche tägliche Nutzungszeit von über 18-Jährigen. Radio (1:56 Std.) und Printmedien (38 Min.) folgen auf den Plätzen. Die Untersuchung seit 2014 zeigt ein kontinuierliches starkes […]

PwC-Studie: Digital wächst, Stammleser immer wichtiger

Alljährlich veröffentlich die Beratungsfirma PwC eine Studie zum „Global Entertainment & Media Outlook“ – die aktuelle Ausgabe umfasst 2017 bis 2021 und die Ergebnisse unterstreichen weitgehend bereits bekannte Trends. So sinken die Print-Auflagen vor allem bei Zeitungen stetig, Leser wenden sich weiterhin verstärkt digitalen Kanälen zu. Die Botschaft „Reichweite alleine reicht nicht mehr aus“ fasst […]

Große Zeitschriftenhäuser setzen auf Digital-Experten

Deutschlands große Zeitschriftenhäuser setzen zunehmend auf Quereinsteiger und Digital-Experten. Unternehmen wie Burda, Spiegel, Grunder+Jahr oder Condé Nast wollen mit neuem und bewährten Personal neue Geschäftsfelder bzw. Bereiche wie Big Data, SEO und Programmatic Advertising erobern. Notwendig sei dazu eine digitale Strategie im Verlag, sagte der Münchner Headhunter Markus Böhler. Bei der Suche nach Mitarbeitern komme […]

Wall Street Journal: 305.000 neue Digital-Abbonennten in 12 Monaten

Das Wall Street Journal (WSJ) gewann von April 2016 bis März 2017 305.000 neue Digital-Abonnenten hinzu. Vor allem Männer abonnieren das WSJ, sie machen 79 Prozent aller Abonnenten aus, sagte WSJ-Managerin Carla Zanoni. Insgesamt seien von den Abonnenten 88 Prozent älter als 50 Jahre, 92 Prozent hätten einen Hochschulabschluss und 70 Prozent ein Jahreseinkommen von […]

“Axel Springer hy” berät Unternehmen zur digitalen Transformation

Der Axel Springer Konzern bringt mit “Axel Springer hy” ab sofort Digitalberatung zu den Aufsichtsräten, Vorständen sowie Managern oberer Führungsebenen. Damit biete man anderen Firmen die eigene Digitalisierungserfahrung nun systematisch an, sagte Springer-Vorstand Andreas Wiele. Einer der Geschäftsführer von Axel Springer hy ist Christoph Keese, Springers bisheriger Cheflobbyist, der einst um die Einführung des Leistungsschutzrechtes […]

Kartellrecht: Kommt branchenweite Paywall für Digitales?

Im Interview mit dem Kartellrechtsexperten Rupprecht Podszun beleuchtet die Meedia-Redaktion die bevorstehenden Auswirkungen der “9. Novelle des Gesetzes gegen Wettbewerbsbeschränkungen”: Verlage können dadurch weitreichende Kooperationen eingehen im Vertrieb, Marketing sowie Herstellung und Druck. Für Verlage bzw. Medienunternehmen biete sich dabei die Chance, weitreichende Synergieeffekte zu nutzen. So sei etwa eine deutschlandweite, verlagsübergreifende Paywall von der […]

Financial Times mit 650.000 Digital-Abonnenten

Die Financial Times hatte im Jahr 2016 650.000 digitale Abonnenten; gegenüber 2015 eine Steigerung um 14 Prozent. Zusammen mit der Printausgabe kommt das Magazin auf insgesamt 850.000 Abonnenten. Die Printauflage sank von 2015 zu 2016 um sechs Prozent. 2015 war das Blatt vom japanischen Unternehmen übernommen worden.

Wachablösung in der Werbebranche: Digital übernimmt Spitze

Die weltweiten Ausgaben für Onlinewerbung sollen 2017 auf 205 Mrd. US-Dollar steigen, TV-Werbung komme hingegen nur noch auf 192 Mrd., heißt es in einer Analyse von Zenith (London). Dabei sei das Wachstum bei Online-Werbung kontinuierlich. Es komme unter anderem zu einer Budgetverschiebung von TV zu Internet. Hinter dem Anstieg im Digitalbereich stehe jedoch in erster […]

100 Mio. Dollar-Wachstumsschwelle bei Digital-Medien

Es gibt eine Wachstumsschwelle für digitale Medienunternehmen, die bei etwa 100 Mio. US-Dollar liegt, stellt Digiday-Redakteurin Lucia Moses fest. Dies liege an den vielfältigen Anforderungen, um derartige Umsätze erzielen zu können: es brauche eine einzigartige, wachsende Zielgruppe, das Unternehmen müsse sich von Mitbewerbern abheben und auf mehreren Plattformen eine bedeutende Rolle spielen. Zudem sei es […]

The Economist: 14 Prozent mehr Digitalabos in 2016

Das britische Wochenmagazin The Economist steigerte die Anzahl der Digitalabos im Jahr 2016 um 14 Prozent Dies gelang durch eine auf Abonnenten ausgerichtete Strategie bei sozialen Netzwerken. Nicht-Abonnenten können darüber drei Artikel pro Woche kostenfrei lesen, alle weiteren Inhalte erfordern ein Abo. Die Inhalte wurden dabei speziell für die jeweilige Plattform ausgewählt und aufbereitet. Ziel […]