Nachwuchs-Wunschliste: Programmierer, Datenanalysten, digitale Designer

Journalistische Nachwuchskräfte sollten als Fähigkeiten in erster Linie Software-Programmierung (Coding/ Development) beherrschen, antworteten Vertreter von 30 US-Medien in einer Umfrage. Zudem werden Kenntnisse im Bereich Datenanalyse, digitales Design sowie visuelles Erzählen besonders gesucht. Redakteur Christian Fahrenbach fasste die Wünsche daher so zusammen: “Gesucht wird, wer sich ein Produkt ausdenken, es (digital) umsetzen und bewerben kann.”

Digital-first-Designer sichern Zukunft digitaler Magazine

Nur Digital-Natives in der Magazinproduktion ermöglichen ein kompromissloses Digital-first Design. Verlage müssten so die Art und Weise neu denken, wie Geschichten in digitaler Form erzählt werden, sagte Adam Blades, selbst Millenial und Student für Publishing in Oxford. Digitale Magazine würden nur angenommen bei perfekter Balance zwischen Nutzererfahrung und digitalen Funktionen.

Ex-Apple-Designer kreiert Bibel-App

Ein ehemaliger Apple-Designer und leidenschaftlicher Bibelleser war die vielen oft grauenhaft gestalteten Bibel-Apps leid – Skeumorphic Design und ein Übermaß an unbrauchbaren Features. Kory Westerholds Ziel: “In einer App muss alles, was sich zwischen dir und der Heiligen Schrift drängt, weg.“ Seine App „Neubible“ hat das erreicht und könnte Maßstäbe im UI-Design setzen.

Journalisten, Designer und Entwickler werden beste Freunde

Unter einem “Integrated Newsroom” versteht Alisha Ramos einen Raum, in dem Journalisten, Designer und Entwickler eng zusammenarbeiten und gemeinsam neue Apps etc. entwickeln. Für Medienunternehmen werde genau das die große Herausforderung für 2015 sein, mutmaßt die Frontend-Designerin von Vox Media. Ihr Tipp: miteinander reden und beste Freunde werden.