Bild will mehr Abos durch Instant Articles

Entwickler von Springers Bild arbeiten mit ihren Facebook-Kollegen daran, die Hürden für Verlage bei Instant Articles zu reduzieren: So konnten die erforderlichen Schritte für neue Abonnenten bereits von neun auf drei gesenkt werden. Dies führte zu einem Anstieg der Probezeitabos für Bild Plus. Laut Bild-Manager Stefan Betzold drängt das deutsche Verlagshaus darauf, dass Facebook dem […]

Bild will auf Snapchat Discover starten

Bild bereitet sich auf den Start in Snapchat Discover vor, der Plattform für Verlagsinhalte innerhalb der Snapchat-App. Damit wäre Bild der erste deutsche Anbieter bei Discover. Bei Bild sei das redaktionelle Interesse an der Plattform weiterhin sehr groß. Dabei steht besonders die junge Zielgruppe im Fokus. Laut dem Analyseunternehmen ComScore (USA) nutzen mehr als zwei […]

Bild-Chefin Hopfen: “Facebook ist lediglich ein Transporteur”

Bild-Chefin Donata Hopfen sieht Facebook als “Verkaufskiosk” für Online-Nachrichten, die inhaltliche Hoheit bleibe bei den Verlagen. Hopfen weiter: “Wir sind auf Facebook in der Tat von einem Algorithmus abhängig, nach dem Nachrichten mal mehr, mal weniger sichtbar sind. Das ist ein Risiko, das wir ständig im Auge haben.” Demgegenüber hat Bild mit “Bild-Plus” als zweites […]

Bild gründet Brand Studio für Native Advertising

Bild hat die Einheit “Brand Studio” gegründet, um Native Advertising Inhalte für Facebooks Instant Articles zu produzieren. Der Vertrieb erfolge über “Media Impact”. Bei der Kennzeichnung der Inhalte gehe man weit über Facebooks Anforderungen hinaus, sagte ein Bild-Sprecher.

Bild testet Vertrieb via Facebook Messenger

Axel Springers Bild experimentiert derzeit damit, Inhalte via Facebook Messenger auszuliefern. Der Versuch beschränke sich derzeit auf Neuigkeiten, Hintergrundinformationen sowie Transfergerüchte zur Fußball-Bundesliga, sagte ein Bild-Sprecher. “Bild muss da sein, wo die Leser sind”, sagte Bild.de-Chefredakteur Julian Reichelt. Facebook ermöglichte für Entwickler kürzlich Zugang zu seinem Messenger-Bot.

BildPlus mit mehr als 300.000 Abonnenten

Das Axel-Springer-Angebot BildPlus erreichte bis Ende November 2015 über 300.000 zahlende Abonnenten. Gegenüber 2014 wurden damit mehr als 50.000 neue Digitalabos hinzugewonnen. Bild-Geschäftsführerin Donata Hopfen sieht den Verlag damit auf dem richtigen Weg, Bezahlmodelle für digitalen Journalismus zu etablieren.

Kai Diekmann gibt die “Bild”-Chefredaktion ab

Kai Diekmann hört nach 15 Jahren als Chefredakteur der “Bild” zum Jahresende 2015 auf. Dann wird er sich als Herausgeber weiter um die publizistische Ausrichtung der gesamten Gruppe kümmern. Nachfolgerin wird Tanit Koch, stellvertretende Chefredakteurin und Unterhaltungschefin der “Bild”.

Lektionen aus Paywalls: Bild, Times, Toronto Star

Drei Verlagshäuser und ihre Erfahrungen mit Paywalls: Bild setzt auf Freemium, d.h. 80 Prozent aller Inhalte sind frei verfügbar, 20 Prozent via “Bild+”-Abonnement. Der Toronto Star (Kanada) ersetzte seine erfolglose Paywall mit einer kostenlosen Tablet-App mit Werbung. Die Times und Sunday Times (beide USA) bieten seit 2010 ein erfolgreiches, geräteübergreifendes Digitalabo an.

Bild beginnt mit Instant Articles

Bild veröffentlichte den ersten deutschen Instant Article auf Facebook: „Wir wollen lernen, wie der perfekte Journalismus in einer mobilen Welt aussieht“, sagte Bild.de-Chefredakteur Julian Reichelt. Der Artikel nutze alle Möglichkeiten des Smartphoneformats, inklusive Videos und Galerien. Zudem sei die Resonanz unter Werbepartnern sehr gut.

“Bild Daily” füttert Smartphones mit Hochkant-Videos

“Bild Daily” informiert auf Bild.de mit Hochkant-Videos über aktuelle Nachrichten und die Redaktion dahinter. Das Format wurde für Smartphones konzipiert: Videos spielen ohne Kippen oder Drehen des Gerätes im Vollbild ab, durch eingespeiste Untertitel auf Wunsch lautlos. Der Verlag folgt mit dem Angebot dem Hochkant-Trend von Apps wie etwa “Periscope”.