Bald eigene Werbeanzeigen auf Apple News ausspielbar?

Apple News funktioniert prächtig, wenn es darum geht, die Reichweite zu erhöhen. Geld verdienen Publisher allerdings noch kaum damit. Dies soll sich nun unbestätigten Quellen zufolge ändern. Apple arbeite an einer Erweiterung, sodass Verlage eigene Werbeanzeigen innerhalb ihres Contents in Apple News einspielen können – und zwar über Dienste, die sie bisher auch schon für […]

Apple News App mit Analysetools und Drittanbieter-Anzeigen

Topics: Marketing;; Source: 9to5Mac;; Link: ;; Text: Apples News App startet mit Tools zur Leseranalyse für beteiligte Publisher. Dabei werden männliche und weibliche Leser unterschieden, das Alter ermittelt und welche Inhalte konsumiert wurden. Voraussetzung ist die Nutzung von iOS 10.3 oder höher auf den Endgeräten. Weiterhin bietet Apple neue Werbeoptionen an: zertifizierte Drittanbieter-Werbepartner können ab […]

Washington Post garantiert Anzeigen-Ladezeit unter 2 Sekunden

Die Washington Post garantiert ab sofort allen Vermarktern eine Anzeigen-Ladezeit von unter zwei Sekunden. Dies gelte für die Website sowie die mobilen Angebote und Apps. Dahinter stecke die Technologie “Zeus”, entwickelt von der hauseigenen RED-Abteilung (Research Experimentation Development). Zeus sei die Antwort des Medienhauses auf aktuelle Herausforderungen wie Klickbetrug und Werbeblocker. Zudem erhöhe Zeus die […]

Instragram mit 1 Mio. monatlich aktiven Vermarktern

Mittlerweile hat Facebooks Instagram eine Million monatlich aktive Werbetreibende. Gegenüber September 2016 ist dies eine Verdopplung; im März 2016 waren es lediglich 200.000 aktive Vermarkter. Die Plattform plant aufgrund des Booms neue Möglichkeiten für werbende Unternehmen: so sollen direkte Anfragen an Firmen möglich werden. Ferner ist geplant, datenbasierte Funktionen zur Messung der Nutzerbeteiligung für Anzeigen […]

Twitter startet “Anzeigen ohne Profile”

Twitter entfernte die Restriktion, dass Anzeigen an einen Nutzeraccount gekoppelt sein mussten: das neue Werbeprodukt heißt “Ads without Profiles” und richtet sich an Unternehmen, die bisher keinen Social-Media-Kommunikation betreiben bzw. nicht auf Twitter aktiv sind. In Deutschland würden laut Twitter jeden Monat zwölf Mio. Online-Nutzer nach Informationen suchen – diesem Trend wolle man durch neue […]

Leser hassen schlechte Benutzererfahrung, nicht Anzeigen

Vermarkter müssten in Bezug auf Werbeblocker umdenken: die Nutzer bzw. Leser setzen Blocker ein, um etwas gegen schlechte Benutzererfahrungen zu tun, nicht weil sie Anzeigen grundsätzlich ablehnten. Man müsse die Regeln von Beziehungen anwenden, schlägt Patrick Hopf von SourceKnowlege (Kanada) vor: Wenn jemand keine Beziehung wünsche, ergebe auch ein Date keinen Sinn. Vermarkter bzw. Anbieter […]

Google startet Native Video-Ads für Mobile

Google führte auf Mobile für Verlage und Vermarkter native Videoanzeigen ein. Damit sollen mobile Webseiten noch schneller laden und dadurch mehr Umsatz einbringen. Laut Google-Analysen geben Smartphone-Nutzer nach drei Sekunden auf, sollte eine Webseite bis dahin nicht laden. Die Anzeigen werden dabei über Googles DoubleClick Plattform ausgeliefert.

Studie: Anzeigen in E-Paper wirken genauso wie in Print

Print-Anzeigen, die auch im Epaper einer Zeitung erscheinen, haben nahezu die identische Werbewirkung, heißt es in einer Studie der Zeitungs Marketing Gesellschaft (ZMG). Leser der Epaper-Ausgabe beachten und erinnern entsprechende Anzeigen gleichermaßen (53%) wie in Print (56%). Bei Lesern, die beide Versionen verwenden, steige die Beachtung sogar auf 58 Prozent.

Apple startet Such-Anzeigen im App Store

App-Anbieter können ab dem 5. Oktober 2016 Anzeigen in Apples App-Store-Suche schalten. Diese werden sichtbar gekennzeichnet am Anfang der Trefferliste eingeblendet. Anbieter zahlen pro Tap auf die Anzeige. Ein Beta-Test der neuen Funktion lief bereits einige Monate. Der Inhalt der Anzeigen gleicht dem der jeweiligen App aus dem Store. Die Anzeige durch Apple erfolgt dabei […]

Guardian verkauft gezielt Anzeigen für Viral-Erfolge

Der britische Guardian plant die gezielte Anzeigenschaltung auf Webseiten, die in sozialen Netzwerken virale Erfolge erzielen. Dafür wurde das Werkzeug “Pulse” entwickelt, welches Trending Stories erkennt. Werbetreibende können somit “Werbung damit auktionsbasiert zielgruppengenau ausspielen”, z.B. an Fußball-Fans oder aktive Nutzer. Vermarkter können bei auch Themen ausschließen. Das System wird derzeit auf einer “Agentur-Tour” Vermarktern vorgestellt.