Mit seinem Relaunch möchte Stylight unabhängiger vom Suchmaschinen-Traffic werden. Als digitales Magazin sollte man relevante Inhalte mit E-Commerce verzahnen, sagte Stylight-Chefredakteurin Kerstin Weng. In diesem Bereich hätten klassische Verlage an Boden verloren, da sich das traditionelle Printmodell schlecht ins Netz übertragen lasse.