Branchen-News

Studie zur Bereitschaft, für digitale Inhalte zu bezahlen

Einer aktuellen Studie aus Großbritannien zufolge, sind die 40- bis 49-Jährigen am ehesten bereit, für digitalen Journalismus Geld auszugeben. 21 Prozent aus dieser Altersgruppe haben kein Problem damit, für digitale Magazine und Zeitungen zu bezahlen. Gefolgt von den 30- bis 39-Jährigen (mit 19 Prozent Bereitschaft) und den 20- bis 29-Jährigen (17 Prozent). Somit zählen knapp ein Fünftel der Bevölkerung zwischen 20 und 49 Jahren zu potenziellen Digitalkunden. Eine positiver Trend, den die New York Times bereits für sich zu Nutze machen konnte: allein im ersten Quartal 2017 zählte die Zeitung über 300.000 neue Digitalabonnenten.

LinkedIn
Twitter

Weitere Branchen-News

Digitalumsätze wachsen um 24 Prozent

Wie der Branchendienst “pv digest” errechnet hat, sind die Digitalumsätze deutscher Verlage im Vergleich zum Vorjahr um satte 24 Prozent gestiegen. Geschätzte