Ab 17. September 2015 verkauft Spiegel Online Anzeigen für seine Startseite automatisiert via Programmatic Advertising. Damit können erstmals für einen Tag mehrere Kunden Anzeigen schalten. Der Verlag entschied sich im Grundsatz für Programmatic Advertising und verwendet die Technologie von „Adition“.