Branchen-News

Snapchat will Verlage nicht mehr an Ad Revenues beteiligen

Snapchat will Verlage nicht mehr an Werbeeinnahmen beteiligen. Statt Ad Revenues bekommen Content-Anbieter zukünftig eine Upfront-Lizenzgebühr für ihre Inhalte ausbezahlt – Snapchat behält die gesamten Werbeeinnahmen für sich. Vorteil: Publisher können mit fixen Einnahmen rechnen. Nachteil: Die Verdienstmöglichkeit mit Inhalten wird durch die Lizenzgebühr gedeckelt.

LinkedIn
Twitter

Weitere Branchen-News

Digitalumsätze wachsen um 24 Prozent

Wie der Branchendienst “pv digest” errechnet hat, sind die Digitalumsätze deutscher Verlage im Vergleich zum Vorjahr um satte 24 Prozent gestiegen. Geschätzte