Die App-Plattform Snapchat wird künftig Anzeigen zwischen Stories einblenden. Diese seien obligatorisch, könnten aber von Nutzern übersprungen werden. Werbetreibende erhalten hingegen die Möglichkeit, auch App-Installationen aus Anzeigen heraus anzubieten. Die Anzeigen würden von Partnern gestaltet, nicht von Snapchat selbst und sind als “fully featured” geplant, d.h. optional mit Audio- und Video-Inhalten. Die Anstrengungen sollen der Monetarisierung des Dienstes dienen, der bisher primär auf Nutzerwachstum setzte.