Pressreader-Chief Content Officer Nikolay Malyarov empfindet den deutschen digitalen Pressevertriebsmarkt als ultrakonservativ. In der Zukunft werde die Bedeutung klassischer Medienmarken abnehmen, vor allem bei jüngeren Lesern. Stattdessen würden die Autoren wichtiger und daher Journalisten und Blogger immer mehr zur Marke werden.