Bezahlschranken würden sich nicht flächendeckend durchsetzen, sagte Stephan Goldmann von Lousy Pennies. Das Kuratieren von Information sei heute nämlich nicht mehr bezahlenswert. Weiterhin seien die Bezahlmöglichkeiten zu umständlich, besonders bei Kleinbeträgen. Zudem biete das Netz ständig neue, kostenlose Ausweichmöglichkeiten für Leser.