Das Medienhaus Burda setzt auf Open Source und will mit anderen Verlagen ein Content-Management-System (CMS) entwickeln: “Thunder” wird dabei auf dem Open Source CMS “Drupal 8” aufsetzen und bietet verlagsspezifische, fortentwickelte Drupal-Module, teilte Burda mit. Ziel sei es, gemeinsam Technologien in der Branche voranzutreiben, dies könne kein Verlag allein stemmen. “Thunder” ist in einer ersten Version bereits lizenzkostenfrei verfügbar und steht für Anpassungen und Weiterentwicklung offen.