Der niederländische Online-Kiosk Blendle erweitert sein lokales Sortiment an Zeitungen und Zeitschriften um internationale Titel: Mit der “New York Times”, dem “Wall Street Journal” und der “Washington Post” hat das Start-up drei prominente Neuzugänge zu verkünden. Ein Text kostet dort meist 30 Cent, manchmal auch bis zu einem Euro. 30 Prozent davon bekommt Blendle, der Rest geht an den Verlag.