Die New York Times setzt verstärkt auf digitale Top-Stories. Künftig wird es in den täglichen Konferenzen nicht mehr so viel um die legendäre “Page One”-Story gehen, vielmehr werden die Top 5-Geschichten ausgewählt, die auf den digitalen Kanälen promotet werden. Chefredakteur Dean Baquet reagiert damit auf einen “Innovation Report”, welcher dem Blatt mangelnde Fokussierung auf Digital attestierte.