Verlage sollten einzigartige “Mobile-only”-Inhalte anbieten, sagte John Wilpers von Innovation Media Consulting. Strategien wie etwa “Digital-first” oder “Mobile-first” seien immer noch am Desktop verhaftet und würden an den Benutzerwartungen vorbeigehen. Das Wachstum von Mobile als “first screen” nehme ausgehend von den USA rasant zu. Verlage sollten daher ihre Strategie schnell anpassen.