Branchen-News

Nun auch beim WSJ: “digital first”

Das Wall Street Journal baut um: Um veränderten Leser-Erwartungen gerecht zu werden, stärkt das Blatt seine Digital-Redaktion. Ein eigener „print desk“ soll für die Print-Inhalte zuständig sein, die restliche Redaktion wird sich um die digitalen Angebote des WSJ kümmern. Zwei wichtige Neuerungen: Artikel sollen präziser und kürzer werden, und High Quality Content soll schon früher am Tag entstehen – wenn Leser die digitalen Kanäle am stärksten nutzen.

LinkedIn
Twitter

Weitere Branchen-News

Digitalumsätze wachsen um 24 Prozent

Wie der Branchendienst “pv digest” errechnet hat, sind die Digitalumsätze deutscher Verlage im Vergleich zum Vorjahr um satte 24 Prozent gestiegen. Geschätzte