Die mobile Revolution und das flexible XML-Format stellen die Basis für das digitale, nichtlineare Lesen auf mehreren Geräten, sagte Data Conversion Laboratory-Gründer Mark Gross. Das XML-Format sichere den Verlagen dabei Freiheit und ermögliche modulare Inhalte. Das Element der “Seite” werde somit obsolet.