Die New York Times gewann im ersten Quartal 2016 67.000 neue Digital-only-Abonnenten hinzu und kommt mittlerweile auf 1,2 Mio. Digital-only-Abos. Dies ist gleichzeitig der höchste Quartalszuwachs seit 2012. Dennoch reicht das starke Wachstum bisher nicht aus, um die Verluste im Printsektor auszugleichen. Ferner sanken die Anzeigenumsätze im Digitalbereich um ein Prozent, gegenüber neun Prozent bei Print.