Die New York Times macht weiterhin Fortschritte im Online-Geschäft. Zwar verkaufte das Traditions-Blatt weniger Print-Ausgaben als im Vorjahresquartal, die Zahl der Digital-Abos stieg jedoch um fast 20 Prozent auf 910.000. Noch in diesem Jahr soll die Zahl von einer Million Digital-Abonennten erreicht werden. Auch der Werbeerlöse stiegen online kräftig an – um 19 Prozent im vergleich zum Vorjahreszeitraum.