Werbetreibende sollten relevante Werbebotschaften auf mobilen Geräten viel schneller übermitteln, sagte Mobile-Experte Mark Wächter. Es gelte, “Mobile First” zu denken und dabei den Nutzer zu unterhalten sowie mit Mehrwert zu versorgen. Smartphones seien die persönlichsten Geräte der Nutzer und diese duldeten dort keine “nervende, schlechte Werbung”. Werbetreibende und Marken müssten sich viel stärker dafür sensibiliseren.