Mobile Sichtbarkeitsraten von Anzeigen liegen oft über denen von Desktops, sagte Forbes-CRO Mark Howard. Bisherige Sichtbarkeits-Standards basierten jedoch noch auf Desktops und müssten für Mobile angepasst werden. Verlage experimentierten mit verschiedenen Anzeigenpositionen: ganz oben, direkt im Stream oder zwischen Artikeln. Wichtig sei, verändertes Scrollverhalten sowie neue Button-Designs zu berücksichtigen.