Nutzer mit Messgrößen wie Likes und Retweets zu belohnen, sei wie Menschen mit der maximalen Anzahl an Kalorien zu füttern, findet Medium- und Twitter-Gründer Ev Williams. Das Ergebnis? “Man lernt, dass Fastfood effizienter als gesundes, nahrhaftes Essen ist.” Nur weil Nutzer News konsumieren, heiße das nicht, dass sie das zwangsläufig wollen. Mit Medium will Williams eine Alternative zu Twitter und Facebook anbieten. Seine Plattform sei aber noch nicht groß genug, um von einigen Verlagen beachtet zu werden. Daran ändert auch die letzte Finanzierungsrunde von 57 Millionen US-Dollar vorerst nichts.