Beim Versuch, das linke Streitblatt “New Republic” zum digitalen Unternehmen umzubauen, kündigte fast die gesamte Redaktion. Das defizitäre US-Magazin wurde 2012 von Facebook-Mitgründer Chris Hughes übernommen. Die Zukunft des Blattes ist weiterhin ungewiss.