Für Leser digitaler Magazine hat gute Lesbarkeit die höchste Priorität, noch vor Interaktivität, sagte Herausgeber Douglas Hebbard. Dies sei regelmäßig Ergebnis von Umfragen zum Thema. PDF-Replicas, die Zoomen erforderten, würden abgelehnt; native, Geräte-optimierte digitale Magazine dagegen bevorzugt. Verlage sollten daher auf Benutzertests sowie native digitale Magazine setzen.