Laterpay-Gründer und CEO Cosmin Ene ermutigt die Verlage mehr auf flexible Lösungen für Bezahlinhalte zu setzen. Es brauche “nicht für alles ein Abo”, sagte Ene. Leser würden keine Zwei-Jahres-Abos mehr abschließen. Ene sieht eine Trendwende in der Branche, insofern, dass Leser zunehmend bereit sind, für Inhalte zu zahlen. Dies führe mittlerweile zum Umdenken bei den Inhaltsanbietern. Allerdings müssten sich die Medienhäuser von der Lebenslüge verabschieden, im Web alles allein durch Werbeinnahmen zu refinanzieren.