Immer mehr Agenturen machen sich Sorgen über ihren Platz im digitalen Zeitalter, in dem Verleger ihren Kunden direkt dienen können. Shane Smith, CEO von Vice, sieht das anders: Werbeagenturen sollen aufhören, Angst zu haben. Mit den CEOs einer Marke sei eine innovative und disruptive Zusammenarbeit problemlos möglich – das gelte aber nicht für Mediaplaner, die am liebsten nach Schema F operieren wollen.