92 Prozent der Jugendlichen sind täglich online und 71 Prozent nutzen mehr als ein soziales Netzwerk, erkennt eine Studie von Pew Research (USA). Jugendliche würden daher von Webseiten der Verlage nicht mehr erreicht, da sie meist nur Smartphones mit den Apps der Netzwerke nutzten, sagte Chefredakteur Michael Kozlowski. Verlage sollten exklusive Inhalte für diese Dienste anbieten.