Die journalistische Ausbildung in Deutschland müsse sich von alten Denkmustern lösen, sagte Stephan Weichert, Leiter des Studiengangs Digital Journalism der Hamburg Media School. Derzeit würden zu oft klassische Modelle, Rollen und Standards eins zu eins auf die digitale Welt übertragen. Zudem stelle er eine “Innovationsresistenz von Mitgliedern einzelner Institutionen” fest. Viel mehr gelte es, mit neuen Plattformen der Digitalisierung zu experimentieren. “Digitaler Journalismus ist ein einziger Innovationsprozess, der nur Hand in Hand mit der Branche weiterentwickelt werden könne”, so Weichert.